Skates over States

Roller Derby: 2 Teams zu je 10 Spieler*innen auf Rollschuhen fahren im Oval. Klingt Langweilig? Ist es aber nicht! Roller Derby ist ein Vollkontaktsport der primär von FLINT* Personen gespielt wird und die meisten Roller Derby Teams haben einen klaren politischen Anspruch: inklusiv, partizipativ, feministisch, es wird mit Geschlechter- und Rollenbildern gebrochen, Nationalismus beim Worldcup mit „Skates over States“ kommentiert.
In Wien gibt es eine starke Roller Derby Community mit mehreren Teams, Supporter*innen und Cheerleadingsquat. Doch woher kommt Roller Derby überhaupt und was sind die emanzipatorischen Ansätze und Ansprüche? Wie ist der Umgang mit Rollenbildern und Geschlechternormen und was unterscheidet von Roller Derby so grundlegend von anderen Sportarten? Viele spannende Fragen die es zu erörtern gilt.

Wir freuen uns im Salon unter der Brücke Spieler*innen Vienna Roller Derby und die Fearleaders Vienna begrüßen zu dürfen. Vorkenntnisse zu Roller Derby sind nicht notwendig 🙂

die plattform: Warum wir eine dritte anarchistische Föderation für den deutschsprachigen Raum brauchen

Auch wenn die anarchistische Bewegung im deutschsprachigen Raum in den letzten Jahren wieder stärker wird, schafft sie es nicht gesellschaftliche Relevanz zu erlangen. Warum dies so ist und welche Lösungsvorschläge es gibt, soll Thema des Vortrags sein. An dieser Stelle wollen wir genauer auf das Konzept des “Plattformismus” eingehen – eine spannende anarchistische Strömung, die interessante Ansätze zur Weiterentwicklung des deutschsprachigen Anarchismus bietet.

Vortrag und Diskussion mit “die plattform – eine anarchokommunistische Organisation

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr – geöffnet von 18:00-23:00 Uhr – Kein Eintritt. Kein Konsumzwang.